WM14

Russland: Ohne Legionär

Russland-Coach Capello setzt auf einheimisches Schaffen

Russland-Coach Capello setzt auf einheimisches Schaffen

An Europameisterschaften waren die Russen zuletzt dreimal in Serie vertreten, 2008 erreichten sie gar die Halbfinals. Die Weltmeisterschaften jedoch fanden 2006 und 2010 ohne sie statt.

Nach zwölf Jahren Abstinenz kommt es zum Comeback der Russen auf der wichtigsten Fussball-Bühne. In der Qualifikation gelang es der "Sbornaja" nach einem phantastischen Auftakt einen prominenten Gegner wie Portugal in die Barrage zu verweisen. Nach einem Durchhänger, der mit 0:1-Niederlagen in Portugal und Nordirland bestraft wurde, stand Russland am Ende mit dem starken Torverhältnis von 20:5 an der Spitze. Der italienische Trainer Fabio Capello hat für die WM keinen einzigen Legionär nominiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1