WM-Qualifikation

Rooney-Tor reicht nur zu einem 1:1

Wayne Rooney freut sich nach seinem Kopfballtor zum 1:0 für England.

Wayne Rooney freut sich nach seinem Kopfballtor zum 1:0 für England.

Mit einem Tag Verspätung hat Englands Fussball-Nati auf dem Weg zur WM 2014 beim 1:1 in Polen weitere zwei Punkte abgegeben. Am Dienstag war die Partie wegen Regens auf heute verschoben worden.

Beide Tore im Nationalstadion von Warschau wurden nach einem Eckball per Kopf erzielt. Zunächst brachte Wayne Rooney die Gäste in der 31. Minute in Führung, wobei er nicht einmal hochspringen musste. Der Stürmer von Manchester United erzielte bereits sein 32. Tor im Nationaldress. In der 70. Minute gelang Verteidiger Kamil Glik der verdiente Ausgleich für die Polen.

Für die Engländer war es im vierten Spiel in der laufenden WM-Kampgane bereits das zwei Unentschieden, nachdem sie im Heimspiel gegen die Ukraine nicht über ein 1:1 hinaus gekommen waren. Deshalb überwintern sie zwar als Leader, Montenegro liegt allerdings nach Verlustpunkten vor dem Team von Roy Hodgson.

Die Partie zwischen Polen und England hätte ursprünglich am Dienstagabend stattfinden sollen, der durchweichte Rasen war jedoch unbespielbar. Ein Schliessen des Dachs war wegen der starken Regenfälle nicht mehr möglich. Diesmal war das Dach vorsorglich zu, obwohl es trocken blieb und die Sonne schien.

Polen - England 1:1 (0:1)

Nationalstadion, Warschau. - SR Rocchi (It). - Tore: 31. Rooney 0:1. 70. Glik 1:1.

England: Hart; Glen Johnson, Lescott, Jagielka, Cole; Milner, Gerrard, Carrick, Cleverley; Defoe (67. Welbeck), Rooney (73. Oxlade-Chamberlain).

Rangliste: 1. England 4/8 (12:2). 2. Montenegro 3/7 (9:2). 3. Polen 3/5 (5:3). 4. Moldawien 4/4 (2:7). 5. Ukraine 3/2 (1:2). 6. San Marino 3/0 (0:13).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1