Carlos Suarez, Präsident und bisheriger Mehrheitsaktionär des Klubs, gab bekannt, dass der 42-Jährige 51 Prozent der Anteile am Klub übernommen habe, laut Medienberichten für 30 Millionen Euro.