Was die Verantwortlichen schon lange vereinbart hatten, wurde am Samstag und nach dem Verpassen der Champions League Tatsache. Ravet wechselt nach eineinhalb Jahren bei den Young Boys zum SC Freiburg. Zuvor hatte der 27-Jährige in der Super League bereits für Lausanne-Sport und die Grasshoppers gespielt. In 165 Pflichtspielen in der Schweiz erzielte Ravet 43 Tore und 58 Assists.

Als Ersatz für Ravet verpflichteten die Berner Nicolas Brice Moumi Ngamaleu vom österreichischen Bundesligisten Altach. Der 23-jährige kamerunische Internationale einigte sich mit den Young Boys auf einen Vierjahresvertrag.