Mexiko

Präsident in Weissrussland ist ihm nicht genug: Jetzt heuert Maradona in Mexiko als Trainer an

Argentiniens Fussball-Legende Diego Maradona wird neuer Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Culiacán.

"Willkommen Diego beim grossen Fisch!", verkündete der Verein in den sozialen Netzwerken. Nähere Details zu der Verpflichtung des 57-Jährigen gab der Klub aus dem westlichen Bundesstaat Sinaloa nicht bekannt.

Wann Maradona als neuer Trainer beginnt, war zunächst nicht klar. Die offizielle Vorstellung beim Tabellen-Dreizehnten in der 15 Klubs umfassenden Liga soll in den kommenden Tagen erfolgen.

Kurz nach Ende der WM-Endrunde in Russland war Maradona als neuer "Präsident" von Dinamo Brest in Weissrussland vorgestellt worden. Mit Bildern, die ihn in einem Panzerwagen bei der Fahrt zum Verein zeigten, sorgte der Weltmeister von 1986 Mitte Juli für Aufsehen.

Die Anstellung bei den Dorados ist Maradonas erster Trainer-Posten in dem lateinamerikanischen Land. Grosse Erfolge als Coach hat Maradona bislang nicht vorzuweisen. Argentiniens Nationalmannschaft scheiterte unter seiner Regie bei der WM 2010 in den Viertelfinals an Deutschland.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1