Bereits zum sechsten Mal in dieser Saison verhalf ein "Joker-Tor" dem FC Zürich zu einem Sieg. Diesmal war es Adis Jahovic, der für die Differenz sorgte. Sechs Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der Mazedonier in der 90. das 2:1. Jahovic hob den Ball nach einem Lob von Yassine Chikhaoui über Servettes Goalie Barroca, ehe er ihn per Kopf ins Tor drückte. Das 2:1 fiel spät, aber es kam verdient. Denn der FCZ hatte die Entscheidung nach der Pause vehementer gesucht als die Genfer, die sich weiter auf ihren ersten Heimsieg gegen Zürich seit 2004 gedulden müssen. Servette hatte in der Nachspielzeit das Pech, dass ihm ein Tor annulliert wurde.

Nach Amine Chermitis 1:0 (63.) konnte Schlusslicht Servette zehn Minuten später ausgleichen. Goran Karanovic verwertete den Penalty, den Raphael Koch mit seinem Handspiel verursacht hatte, auf souveräne Weise. Der vierte Saisontreffer des Aargauers blieb aber, abgesehen von einem Freistoss von De Azevedo, Servettes einzige nennenswerte Chance in der zweiten Halbzeit. Der FCZ verkürzte in der letzten Runde vor der Nationalmannschaftspause - zumindest bis am Sonntag - den Rückstand auf das viertklassierte Sion auf zwei Punkte.

Telegramm:

Servette - Zürich 1:2 (0:0). - Stade de Genève. - 5944 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 63. Chermiti (Schönbächler) 1:0. 73. Karanovic (Handspenalty) 1:1. 90. Jahovic (Chikhaoui) 1:2.

Servette: Barroca; Diallo, Routis, Mfuyi, Schlauri (68. De Azevedo); Kossoko (88. Pont), Kouassi, Lang, Pasche; Vitkieviez, Karanovic.

Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Raphael Koch, Djimsiti, Glarner; Schönbächler (81. Mariani), Buff, Gajic, Chikhaoui; Chermiti (84. Jahovic), Drmic (75. Chiumiento).

Bemerkungen: Servette ohne Grippo, Kusunga, Moutinho, Pizzinat und Tréand (verletzt), Rüfli und Schneider (gesperrt), Zürich ohne Benito, Béda, Gavranovic, Kukeli und Pedro Henrique (alle verletzt). 91. Tor von Pont aberkannt (Foul). Verwarnungen: 35. Pasche (Ballwegschlagen). 38. Philippe Koch (Foul). 66. Drmic (Foul). 72. Raphael Koch (Hands). 82. Gajic (Foul).