Challenge League

Philippe Senderos tritt zurück

Spielte zuletzt mit dem FC Chiasso in der Challenge League: Philippe Senderos

Spielte zuletzt mit dem FC Chiasso in der Challenge League: Philippe Senderos

Der frühere Internationale Philippe Senderos beendet per sofort seine Profikarriere. Dies verkündet der 34-jährige Genfer auf den sozialen Medien.

Zuletzt stand Senderos seit September beim FC Chiasso unter Vertrag. Mit dem Schlusslicht der Challenge League bestritt der Innenverteidiger am Sonntag beim 3:3 in Aarau seinen letzten Ernstkampf.

Senderos blickt auf eine eindrückliche Karriere zurück. Seine erfolgreichste Zeit erlebte der U17-Weltmeister mit dem Premier-League-Klub Arsenal (2003 bis 2008). Danach stand er unter anderen bei der AC Milan und Valencia unter Vertrag. In der Schweiz lief Senderos für Servette, die Grasshoppers und zuletzt für drei Spiele für Chiasso auf.

Für die Schweiz bestritt Senderos 57 Länderspiele. Er nahm an den Weltmeisterschaften 2006 und 2010 sowie an der Europameisterschaft 2008 teil. Unvergessen bleibt sein Kopfballtor an der WM 2006 gegen Südkorea, worauf er blutüberströmt zum Jubel ansetzte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1