Primera Division
Nur gestreichelt oder gehauen? Hier fliegt Reals Ronaldo vom Platz

Cristiano Ronaldo hat seinem Team Real Madrid im Kampf um den Meistertitel einen Bärendienst erwiesen. Der Portugiese sah in Bilbao beim Stande von 1:1 eine Viertelstunde vor dem Ende wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Drucken
Ronaldo fliegt wegen Tätlichkeit vom Platz
4 Bilder
Ronaldo geht auf Iturraspe los, der eigentlich nur schlichten will.
Und kommt auch ihm bedrohlich nahe. Passiert ist dann aber nichts mehr.
Ronaldo kann es nicht fassen. Er fliegt vom Platz, zum ersten Mal seit dem 24. Januar 2010.

Ronaldo fliegt wegen Tätlichkeit vom Platz

Keystone

Im Stadion San Mamés in Bilbao läuft die 75. Spielminute. Bilbaos Ibai hat kurz vorher den Ausgleich zum 1:1 erzielt. Real greift an. Ronaldo will an der Grenze des Strafraums einen schnellen,direkten Pass in die Tiefe spielen. Er trifft einen Bilbao-Spieler. Superstar Ronald o sieht ein Handspielt und reklamiert lautstark einen Penalty.

Weil der Real-Superstar immer weiter meckert, knöpft sich Bilbaos Gurpegi den Portugiesen vor. Und nun passiert es. Ronaldos Hand berührt das Gesicht von Gurpegi, der geht theatralisch zu Boden. Jetzt mischt sich auch noch Iturraspe ein. Es kommt zum grossen Gerangel.

Als Schiedsrichter Ayza Gamez wieder einigermassen Ruhe eingebracht hat, zückt er die Karten: Gelb für Iturraspe - und Rot für Ronaldo.

In Unterzahl muss Real mit dem Punkt letztlich zufrieden sein und deshalb vergrösserte sich der Rückstand auf Stadtrivale und Leader Atletico Madrid auf drei Zähler.

Zudem dürfte Cristiano Ronaldo Real Madrid wohl in den nächsten drei Spiele wegen der fälligen Sperre fehlen. Für den Portugiesen, der zuvor den Assist zum Führungstor durch Jese gegeben hatte, war es die erste Rote Karte seit dem 24. Januar 2010. Auch damals, in einem Spiel gegen Malaga, hatte er sich zu einer Tätlichkeit hinreissen lassen.

Aktuelle Nachrichten