England - Algerien 0:0

Nullnummer zwischen England und Algerien

England - Algerien

England - Algerien

England wartet auch nach dem zweiten WM-Spiel noch auf den ersten Sieg. Die Engländer und Algerien trennten sich in Kapstadt 0:0.

Immerhin kann England am Mittwoch mit einem Sieg über Slowenien noch aus eigener Kraft die Achtelfinals erreichen. Die Engländer müssen sich aber gewaltig steigern; gegen Algerien fehlten im Spiel des Favoriten Tempo, Rhythmus und Kreativität.

Torhüterflops hatten letzte Woche sowohl England (1:1 gegen die USA) wie Algerien (0:1 gegen Slowenien) den Start ins Turnier verdorben. Die Engländer wechselten vor dem zweiten Spiel den Keeper aus: Der 40-jährige David James ersetzte Robert Green und machte seine Sache gut.

Der Keeper erwies sich diesmal nicht als englisches Problem. Vielmehr fanden die Engländer kein Durchkommen, weil Stars wie Wayne Rooney, Steven Gerrard und Frank Lampard am Höhepunkt des fussballerischen Vierjahreszyklus weit von ihrer Bestform entfernt sind.

Viele Möglichkeiten erspielten sich die Engländer nicht. Rooney verlor die meisten Bälle. Gerrard spielte ebenfalls schwach und zerstörte in der 55. Minute eine ausgezeichnete englische Möglichkeiten mit einem Fehlpass im Strafraum. Dem Torerfolg nahe stand Emile Heskey nach 70 Minuten; sein Schuss wurde aber abgeblockt. Die grösste Chance hatte Lampard in der ersten Halbzeit vergeben, sein Schuss aus 12 m Distanz landete aber in den Händen von Torhüter M'Bohli.

Auch Algerien kann noch weiterkommen: Ein Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen die USA bringt die Afrikaner in jedem Fall in die nächste Runde. Bei einem knappen Sieg über die USA muss Algerien hoffen, dass England gegen Slowenien entweder nicht oder mindestens mit zwei Toren Unterschied gewinnt.

England - Algerien 0:0.

Green Point, Kapstadt. - 64 100 Zuschauer. - SR Irmatow (Usb).

England: James; Johnson, Carragher, Terry, Ashley Cole; Lennon (63. Wright-Phillips), Gerrard, Lampard, Barry (84. Crouch); Rooney, Heskey (74. Defoe).

Algerien: M'Bolhi; Bougherra, Halliche, Yahia; Kadir, Boudebouz (74. Andoun), Yebda (88. Mesbah), Lacen, Belhadj; Matmour, Ziani (80. Guedioura).

Bemerkungen: England ohne King (verletzt), Algerien ohne Ghezzal (gesperrt). Verwarnung: 58. Carragher (Foul/im nächsten Spiel gesperrt).

Resultate/Rangliste der Gruppe C: Slowenien - USA 2:2. England - Algerien 0:0. - 1. Slowenien 4. 2. USA 2 (3:3). 3. England 2 (1:1). 4. Algerien 1.

Meistgesehen

Artboard 1