Axpo Super League

Nochmals 4 Punkte weniger für Xamax

Weiteres Ungemach für Xamax Neuchâtel

Weiteres Ungemach für Xamax Neuchâtel

Wie erwartet werden Neuchâtel Xamax von der Disziplinarkommission (DK) der Swiss Football League (SFL) weitere Punkte abgezogen.

Wie im Dezember werden die Romands wegen Verstössen gegen das Reglement für die Lizenzerteilung mit dem Abzug von vier Punkten bestraft.

Als Xamax im Dezember in zwei Verfahren vier Punkte abgezogen wurden, war das noch nicht das Ende der Fahnenstange. Die DK hatte schon damals angekündigt, dass sie weitere Verfahren gegen die Neuenburger und ihren Präsidenten Bulat Tschagajew eröffnet habe. Nun hat sie ein weiteres Verdikt gesprochen und vier Tage nach dem massiven Schlag gegen den FC Sion durch den Zentralvorstand des SFV (Abzug von 36 Punkten) Neuchâtel Xamax wie erwartet ein weiteres (aber womöglich nicht letztes) Mal bestraft. Wieder geht es um fehlende Bestätigungen für Lohnzahlungen sowie um nicht erfolgte Überweisungen der Sozialabgaben. Diesmal betreffen die Neuenburger Versäumnisse den Monat Oktober.

Im Dezember war Xamax einerseits wegen des Fehlens einer Bestätigung für die Sozialversicherungsbeiträge (August) mit einem Strafpunkt, andererseits für das gleiche Vergehen für den Monat September sowie für nicht erfolgte Lohnzahlungen (September) und das Fehlen einer Bestätigung seitens des Unfallversicherers für die Prämien des dritten Quartals 2011 mit drei Strafpunkten bestraft worden. Dass die DK diesmal in einem einzigen Verfahren gleich vier Punkte abzieht, wird mit der Schwere der Vorwürfe sowie mit dem Vorliegen eines Wiederholungsfalles begründet.

Xamax kann auch diesen Entscheid ans Rekursgericht der SFL weiterziehen und so aufschiebende Wirkung erzielen. Dies hatten die Neuenburger schon im Dezember gemacht. Daher wird Xamax offiziell noch immer mit den auf dem Rasen erspielten 26 Punkten und auf Rang 5 geführt.

Doch in der Axpo Super League ist in der Tabelle die Wahrheit von heute womöglich schon morgen Makulatur. Bestätigt die Rekurskommission die beiden Entscheide der DK gegen Xamax, fallen die Neuenburger mit 18 Punkten auf Platz 8 zurück - zumindest solange der FC Sion mit -5 geführt wird. Die Walliser ihrerseits spekulieren nämlich, dass der CAS in Lausanne ihre Strafe von 36 auf maximal zwölf Punkte Abzug reduziert. Dann hätten die Walliser immerhin wieder 19 Zähler und würden Xamax überholen.

Rangliste: 1. Basel 38. 2. Luzern 31. 3. Young Boys 27. 4. Servette 24. 5. Thun 23. 6. Zürich 21. 7. Grasshoppers 19. 8. Neuchâtel Xamax 18. 9. Lausanne-Sport 11. 10. Sion -5.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1