Sion trat am 3. März in der Partie gegen den FC Zürich zum zweiten Mal mit einem von der Liga nicht genehmigten Schriftzug auf den Spielertrikots an. Dafür wurde der Klub von der SFL-Disziplinarkommission gebüsst. In seiner Stellungnahme bestätigte der FC Sion, für die Werbung keine Genehmigung eingeholt zu haben. Weil es sich um einen Wiederholungsfall handelte, erhöhte die Disziplinarkommission die Busse von 20'000 (jene für einen ähnlichen Sachverhalt vom 13. März) auf 25‘000 Franken.