"Das war einfach sensationell. Mein Herz ist richtig gerast in den letzten 30 Minuten. Die Jungs waren so mutig und tapfer, das war einfach unglaublich", sagte Key, der das sensationelle 1:1 Neuseelands bei der WM in Südafrika gegen Titelverteidiger Italien im Stadion verfolgt hatte.

Der neben ihm sitzende Verbandspräsident Frank van Hattum, der bei der zuvor einzigen WM-Teilnahme 1982 in Spanien im Tor der "Kiwis" gestanden hatte, war vor allem von seinem Nachfolger Mark Paston begeistert. "Ich habe zum Premierminister gesagt: Dieser Mann verdient einen Ritterschlag. Und er hat geantwortet: Er kann haben, was immer er will", berichtete van Hattum schmunzelnd.