Bundesliga

Nach frühem Meistertitel: So feiern die Bayern – Shaqiri mittendrin

Das gab es noch nie: Sieben Spieltage vor dem Saisonende steht der FC Bayern München als deutscher Meister fest. Das muss gefeiert werden. Für Schweinsteiger gabs eine Bierdusche und Shaqiri posierte für ein Winner-Selfie.

Noch nie in 51 Jahren Bundesliga-Geschichte wurde ein Klub früher als die Bayern heuer Meister, die damit ihren eigenen Rekord aus der vergangenen Saison um einen Spieltag unterboten.

Auch wenn niemand am 24. Gewinn der Schale gezweifelt hatte, für den Triple-Sieger des vergangenen Jahres war der Sololauf keine Selbstverständlichkeit. Stets arbeitete die Mannschaft des gewissenhaften Trainer Pep Guardiola fokussiert - und glänzte mit immer neuen Bestmarken.

«Auf jeden Fall eine gute Saison»

Für Guardiola war der erste nationale Titelgewinn von riesiger Bedeutung. «Die Meisterschaft ist der wichtigste Titel. Wenn du Meister wirst, ist es auf jeden Fall eine gute Saison», sagte der 43-jährige Spanier.

Das wollte der Coach seine Mannschaft auch gebührend feiern lassen. «Vielleicht ist frei», antwortet er auf die Frage, ob die Fussballer am Mittwoch wieder alle antraben müssen.

Bierdusche in der Kabine

Bastian Schweinsteiger, für den es der siebte Titel ist, wurde im Interview mit dem klubeigenen Sender jäh unterbrochen. Mitten im Gespräch in der Kabine erhalten er und der Moderator von Ribery eine Bierdusche und müssen die Flucht ergreifen.

Auf die Frage, ob noch heftig gefeiert werde, antwortet Schweinsteiger diplomatisch: «Wir haben mit Sicherheit den einen oder anderen Kandidaten, der das gnadenlos durchzieht und kein Stunde schläft», verrät der Mittelfeldspieler. «Lassen wir uns überraschen.»

Xherdan Shaqiri durfte im Spiel gegen Hertha zwar nur zuschauen, freut sich aber mindestens genauso wie seine Teamkollegen über den frühzeitigen Titelgewinn.

«Fünf Titel - das ist ein sehr schönes Gefühl. Nicht jeder hat das Glück, so etwas zu erleben. Ich bin wirklich sehr stolz», so der Schweizer gegenüber dem Blick. Nach der Partie stürzte er sich ins Getümmel und feierte mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen.

Nächster Brocken ManU

Bleibt abzuwarten, mit welchen Finessen die derzeit wohl stärkste Klubmannschaft der Welt die Titelverteidigung in der Champions League angehen wird.

Dafür muss zuerst in den Viertelfinals in der kommenden Woche die Hürde Manchester United aus dem Weg geräumt werden. Vorerst jedoch stemmten die Bayern jubelnd die Schale in die Höhe - wie bei den letzten sieben Meistertiteln erneut auf fremdem Terrain. (sda/cze)

(Quelle: Youtube/ FC Bayern München)

Bayern feiern


Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1