«Dieser Ueli Maurer oder wie der auch immer heisst... Ich kann mich nur bei ihm entschuldigen. Auch wenn es mir sehr, sehr schwer fällt. Aber ich muss es leider tun wegen dem Verein. Aber innerlich weiss es glaube ich jeder, dass es sehr, sehr viel Spass gemacht hat.»

Mit diesen Worten an der Meisterfeier spielt sich FCB-Verteidiger Aleksandar Dragovic erneut ins Abseits. Nachdem sich der Club beim Bundesrat entschuldigte und sich grösste Mühe gab, den Fall diskret zu behandeln, setzte Dragovic mit seinen Worten am Mittwoch noch einen drauf.

Dragovic ärgert Bundesrat Ueli Maurer nach dem Basler Cupsieg

Dragovic ärgert Bundesrat Ueli Maurer nach dem Basler Cupsieg

Für den Club ist der Fall klar: Dragovic hat nach seinem ersten Fehler während der Feierlichkeiten im Rahmen des Cupfinals 2012, die man mit einer gewissen Toleranz noch als übermütige Dummheit hatte bezeichnen können, nun einen zweiten Fehler machte, der als fehlende Reue interpretiert werden muss, wie der FCB in einem Communiqué schreibt.

Nun will der Club weitere interne Sanktionen gegen den Sünder ergreifen. (agt)