Super League
Nach 4:1 gegen Sion: Folgt heute die Bestätigung des FCB?

Die Erleichterung beim FC Basel nach dem deutlichen 4:1-Sieg am Mittwoch gegen den FC Sion war gross. Folgt heute Abend bei Lausanne nun die Bestätigung? Alles andere als ein Sieg wäre für die Basler eine schwer Niederlage.

Merken
Drucken
Teilen
Jubelt der FCB auch heute Abend?

Jubelt der FCB auch heute Abend?

Keystone

Wobei Trainer Heiko Vogel sagt: «Ich freue mich für vor allem für die Spieler, dass ihr Engagement Früchte getragen hat. Ich persönlich wusste immer, dass wir auf einem guten Weg sind. Auch wenn die Medien das anders gesehen haben.»

Den Sieg, so Vogel, müsse man nun mit der nötigen Portion Realismus betrachten. «Es ist jetzt nicht alles super, nur weil wir eine gute zweite Halbzeit gegen Sion gespielt haben. Wir waren es vorher und sind immer noch im Entwicklungsprozess.»

Damit dieser weiterhin positiv verläuft, braucht der FCB heute einen Sieg im Auswärtsspiel bei Lausanne Sports. Die Waadtländer sind ebenfalls im Hoch, zuletzt gewann das Team von Trainer Laurent Roussey zweimal in Folge 1:0 (gegen Luzern und bei Servette Genf). «Ich habe höchsten Respekt vor der Arbeit von Roussey. Seine Teams zeichnen sich durch eine selten gesehene Kompaktheit aus», sagt Vogel. Personell kann der FCB-Trainer mit Ausnahme der Langzeitverletzten Gilles Yapi und Stjepan Vuleta aus dem Vollen schöpfen. «Es gibt von der Leistung her keinen Grund, nach dem Sion-Spiel etwas zu ändern», sagt Vogel. Dennoch ist damit zu rechnen, dass zumindest Mohamed Salah eine Pause erhält und durch David Degen ersetzt wird. (wen)