Wie die Medienabteilung der Grasshoppers mitteilte, ergab die MRI-Untersuchung am Montag keinen schwerwiegenden Befund. Die Oberschenkelverletzung, die sich der Goalgetter noch im alten Jahr zugezogen hatte und die ihn zu einer mehrwöchigen Pause zwang, ist nicht neu aufgebrochen.

Offen ist, ob Dabbur bereits nächsten Sonntag im Meisterschaftsspiel in Luzern wieder mittun kann.