FC Basel

Mit taktischen Variationen: Der FCB gewinnt 2:0 gegen Xamax

Der FC Basel gewinnt sein drittes Testspiel gegen Xamax mit 2:0. Die Tore erzielten Matías Delgado und Kevin Bua. Zu reden gaben vor allem die taktischen Neuerungen.

Vielleicht teste er in den verbleibenden Testspielen einmal eine Dreierkette, vielleicht auch noch einen Zwei-Mann-Sturm, meinte Raphael Wicky am Mittwoch. Nur vier Tage später wurde aus einer Möglichkeit eine Tatsache: Der FCB-Coach stellte seine Mannschaft im Testkick gegen Xamax in einer neuen Formation auf: einem 3-5-2.

Es ist nach dem 4-1-4-1 im ersten und einem 4-2-3-1 im zweiten Spiel der Vorbereitung nun das dritte taktische System, welches getestet wird. 

Die Dreierkette bildeten in den ersten 45 Minuten Manuel Akanji, Marek Suchy und Eder Balanta, nach der Pause und zehn Wechseln (nur Akanji spielte durch) reihte sich Taulant Xhaka - erstmals als Captain auf dem Platz - im Zentrum der Dreierkette ein, flankiert von Akanji und Pedro Pacheco. "Es ist eine Alternative, auf jeden Fall", sagte Wicky im Nachgang des Spiels. Eine auch, die er als Trainer der U21 immer mal wieder verwendete. 

Delgados neue Rolle

Neben dem Zwei-Mann-Sturm (in der ersten Halbzeit gebildet durch Ricky van Wolfswinkel und Renato Steffen, in der zweiten durch Afimico Pululu und Kevin Bua) fiel ausserdem die neue Rolle von Matías Delgado auf. Der Captain, der in der 29. Minute mit einem herrlichen, direkt verwandelten Freistoss zum 1:0 traf, agierte nicht auf seiner angestammten Zehner-Position, sondern vor der Abwehr. So, wie das beispielsweise Andrea Pirlo bei Juventus Turin ebenfalls tat. 

Wicky sieht die tiefere Platzierung Delgados in der Grundordnung aber keinesfalls als defensive Massnahme an. "Es ist eine offensive Idee, dass wir ihn vor der Abwehr platziert haben. Auch da können seine Qualitäten zur Geltung kommen." Er habe das sehr, sehr gut gemacht, und den Auftrag, die Bälle zu verteilen, erfüllt. Auch defensiv, "auch wenn wir da nicht so gefordert waren wie in anderen Spielen", habe er einen sehr guten Eindruck gemacht.

Jubel für Bua 

Für die gut 900 Fans, die am Samstagmorgen den Weg auf den Nachwuchscampus und dessen Bruthitze gefunden haben, gab es aber noch mehr zu bejubeln als eine taktische Flexibilität, die in der letzten Saison etwas vermisste wurde, und den Treffer Delgados. In der 73. Minute erzielte Kevin Bua nämlich noch das 2:0 mit einem Flachschuss, der via linkem Pfosten ins Tor kullerte. 

Sein Treffer wurde von den Fans, aber vor allem auch von der Bank aus, bejubelt. "Wenn einer nach einer so langen Verletzung (Bua spielte zuletzt in einem Ernstkampf am 26. Februar und musste sich dann am Knie operieren, Anm. d. Red.) wieder da ist, da freut man sich natürlich", sagt Wicky. 

Meistgesehen

Artboard 1