Champions League

Milan reicht Remis für Achtelfinals

Messi dreifacher Torschütze gegen Pilsen

Messi dreifacher Torschütze gegen Pilsen

Die Favoriten Barcelona und Milan qualifizieren sich in der unausgeglichenen Gruppe H wie erwartet frühzeitig für die Achtelfinals.

Titelhalter Barcelona und Milan haben sich problemlos für die Runde der letzten 16 qualifiziert. "Barça" besiegte Pilsen dank Lionel Messis One-Man-Show 4:0. Die weltbeste Nummer 10 ist im wichtigsten Klubwettbewerb mittlerweile bei 42 Treffern angelangt. Milan genügte ein farbloses 1:1-Remis in Borissow zum Einzug in die nächste Runde.

Die Situation von Bayer Leverkusen könnte sich in der Gruppe E in der Schlussphase noch zuspitzen: Der Bundesligist unterlag Valencia nach einem krassen Fehlstart (0:1 nach elf Sekunden) 1:3. Leader Chelsea büsste in Genk beim 1:1 Punkte ein und hat in der nächsten Runde in Leverkusen zum "Gruppen-Gipfel" anzutreten.

Dortmund kam gegen Piräus dank Grosskreutz' Siegtor im vierten Anlauf zum ersten Erfolg in der aktuellen Champions-League-Kampagne und rückte auf Position 3 vor. Der BVB profitierte zudem vom torlosen Remis der besser klassierten Teams Arsenal und Marseille. Die Deutschen haben plötzlich wieder einen Achtelfinal-Platz im Visier.

Die grössten Schlagzeilen produziert seit Wochen APOEL Nikosia. Der kleine zypriotische Klub mit internationaler Besetzung ist nicht zu stoppen: Dank einem Last-Minute-Tor von Manduca rangen die Insulaner den FC Porto 2:1 nieder - der Sieger der letzten Europa League hatte Sekunden zuvor per Foulpenalty ausgeglichen. Auf Rang 2 rückte Zenit vor. Der russische Topklub besiegte im Ost-Derby Schachtjor hoch verdient 1:0.

Resultate, Gruppe E: Valencia - Leverkusen 3:1. Genk - Chelsea 1:1. F: Arsenal - Marseille 0:0. Dortmund - Olympiakos Piräus 1:0. G: Zenit - Schachtjor 1:1. Nikosia - Porto 2:1. H: BATE Borissow - Milan 0:1. Viktoria Pilsen - FC Barcelona 0:4.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1