Das Unglück passierte eine Viertelstunde nach dem Anpfiff. Nach einem Foul blieb der Junioren-Internationale, der im letzten Sommer von YB nach Nordfrankreich gewechselt hatte, im Kunstrasen hängen. Unter Tränen verliess er danach den Platz und verbrachte die Nacht im Spital. Am Sonntagmorgen wurde er operiert.

Frey hatte sich zuletzt als Stammspieler etabliert und seinen Teil zum Aufschwung der enttäuschend in die Meisterschaft gestarteten Mannschaft beigetragen, unter anderem mit dem Siegtreffer vor einer guten Woche beim 1:0 gegen Caen. Die Partie in Lorient verlor Lille mit 0:1.