Der deutsche Internationale Mesut Özil, 21, verlässt Werder Bremen und wechselt mit sofortiger Wirkung zu Real Madrid, wie am Dienstag bestätigt wurde. «Wir respektieren Mesuts Wunsch, schon jetzt den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen», sagte Werders Clubchef Klaus Allofs in einer Mitteilung des Vereins.

Stillschweigen über Ablösesumme

Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart; diese soll aber zwischen 15 und 25 Millionen Euro liegen. Mittelfeld-Regisseur Özil, der als Sohn türkischer Einwanderer in Gelsenkirchen geboren wurde, fehlte bereits im Abschlusstraining vor der Playoff-Partie zur Champions League am Mittwoch gegen Sampdoria Genua. (bau/sda)