Neun Tage nach dem Prestigesieg gegen Real Madrid im spanischen Supercup setzte sich der Champions-League-Sieger im Stade Louis II vor 18'000 Zuschauern gegen den Europa-League-Gewinner dank Toren von Lionel Messi und Cesc Fabregas durch. Letzterer sorgte im ersten internationalen Spiel nach seiner Rückkehr von Arsenal nach einem herrlichen Zuspiel Messis für die Entscheidung (87.). Die Portugiesen spielten zu diesem Zeitpunkt nach einer Gelb-Roten Karte gegen Rolando (86.) bereits in Unterzahl. Nach einem groben Foul gegen Javier Mascherano sah Portos Freddy Guarin in der Schlussminute zudem Rot und sorgte so für einen unrühmlichen Schlusspunkt in einem über weite Strecken unterhaltsamen Spiel.

Barcelona gewann den europäischen Supercup nach 1992, 1997 und 2009 bereits zum vierten Mal, derweil Porto zum dritten Mal in Folge im Spiel um die erste internationale Trophäe der Saison unterlag.

FC Barcelona - FC Porto 2:0 (1:0)

Stade Louis II, Monaco. - 18'000 Zuschauer. - SR Kuipers (Ho). - Tore: 39. Messi 1:0. 87. Fabregas 2:0.

FC Barcelona: Valdes; Dani Alves, Mascherano, Abidal, Adriano Correia (63. Busquets); Xavi, S. Keita, Iniesta; Pedro (80. Fabregas), Messi, Villa (61. Alexis Sanchez).

FC Porto: Helton; Sapunaru, Rolando, Otamendi, Fucile; Guarin, Souza (77. Fernando), João Moutinho; Hulk, Kleber (77. Belluschi), Cristian Rodriguez (69. Varela).

Bemerkungen: FC Barcelona ohne Piqué, Puyol und Afellay (alle verletzt). - Platzverweise: 86. Gelb-Rote Karte gegen Rolando. 90. Rote Karte gegen Guarin (grobes Foulspiel). - Verwarnungen: 30. Rodriguez (Foul). 51. Iniesta (Ballwegschlagen). 82. Guarin (Foul).