WM-Testspiel

Massenpanik bei Spiel in Johannesburg

Fans drücken in Johannesburg ein Gitter ein

Fans drücken in Johannesburg ein Gitter ein

Eine Massenpanik führte in Johannesburg fünf Tage vor dem WM-Auftakt zu zahlreichen verletzten Zuschauern anlässlich des Testspiels Nigeria - Nordkorea (3:1).

Organisatorische Fehler lösten das Chaos aus. Die Unfälle ereigneten sich im Eingangsbereich: Es wurden zu viele Fans gleichzeitig eingelassen. Es kam zu Stürzen; gestürzte Zuschauer wurden überrannt.

Mindestens 16 Personen wurden verletzt, ein Polizist sogar schwer. 7000 Zuschauer verfolgten bei Gratiseintritt die Partie im 12 000 Personen fassenden Makhulong-Stadion.

Die FIFA betonte in einer Stellungnahme, dass das Testspiel nicht unter ihrer Aufsicht ausgetragen wurde. "Dieses Spiel steht in keinem Zusammenhang mit der Organisation der WM 2010, für die wir weiter voller Zuversicht sind", so die FIFA.

Nigeria - Nordkorea 3:1 (1:0). -- Johannesburg. -- 7000 Zuschauer. -- Tore: 17. Yakubu 1:0. 61. Jung Tae-Se 1:1. 62. Obinna 2:1 (Foulelfmeter). 90. Martins 3:1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1