Koller informierte den Schweizerischen Fussballverband per Telefon über seinen Entscheid. «Dies war, auf den Fussball bezogen, die schwierigste Entscheidung, welche ich in meiner Karriere treffen musste. Aber ich habe vor zwei Jahren das Projekt beim ÖFB begonnen und ich will es weiterführen», so der 52-Jährige.

Damit geht die Suche nach einem Nachfolger für Ottmar Hitzfeld weiter. Hitzfeld wird die Schweiz noch an die Fussball-WM 2014 in Brasilien führen.Mit der Suche hat es der Schweizer Fussballverband daher nicht eilig. Lediglich bei Wunschkandidat Koller drängte der Entscheid wegen dessen Verpflichtungen gegenüber Österreich. (nch)