Bei Manchester City, mit dem er 2014 Meister geworden war, wurde Pellegrini in diesem Sommer durch Pep Guardiola ersetzt. Nun folgte der Südamerikaner dem Lockruf des Geldes. Super-League-Aufsteiger Hebei Fortune hat bereits die Spieler Gervinho (AS Roma) für 18 Millionen Euro und Ezequiel Lavezzi (Paris Saint-Germain) für 5,5 Millionen verpflichtet.

Neben Pellegrini sind mit dem Brasilianer Luiz Felipe Scolari bei Guangzhou Evergrande oder dem Schweden Sven-Göran Eriksson bei Shanghai SIPG weitere bekannte Trainer in China angestellt.