Das Tor des Tages schoss Luis Suarez, der in seinem 100. Länderspiel für die "Celeste" zum 52. Mal traf. Der Stürmer des FC Barcelona profitierte in der 23. Minute nach einem Corner von einem Fehler in der saudischen Hintermannschaft und staubte zum 1:0 ab.

Nach dem Treffer beschränkte sich die Mannschaft von Oscar Tabarez, die bereits das erste Spiel gegen Ägypten 1:0 gewonnen hatte, auf das Verwalten des Vorsprungs. Die starke Offensive des zweifachen Weltmeisters mit Suarez und Sturmpartner Edinson Cavani enttäuschte.

Saudi-Arabien zeigte sich im Vergleich zur Auftaktpartie und dem 0:5 gegen Russland stark verbessert. Trainer Juan Antonio Pizzi hatte seine Mannschaft auf vier Positionen umgestellt. Die besten Chancen zum Ausgleich boten sich dem Aussenseiter in der ersten Halbzeit, Fernando Muslera im Tor der Südamerikaner liess sich aber erneut nicht bezwingen.

Dank dem Sieg qualifizierten sich sowohl Uruguay als auch Russland vorzeitig für die Achtelfinals. Wer Gruppensieger wird, entscheidet sich im abschliessenden Direktduell am Montag, wobei Russland ein Remis reicht. Saudi-Arabien und Ägypten sind ausgeschieden.