ASL

Luzern, Zürich und Sion gewinnen zuhause

Hartumkämpfter Sieg für Luzern gegen die Grasshoppers

Hartumkämpfter Sieg für Luzern gegen die Grasshoppers

In den drei Sonntagspartien der 16. ASL-Runde kommen Luzern, Sion und der FC Zürich zu Heimsiegen. Der FC Luzern setzte sich mit 2:1 gegen die Grasshoppers durch. Der FC Sion bezwang Xamax 2:0 und der FC Zürich bezwang Lausanne-Sport mit 4:

Am meisten zu kämpfen hatte der FC Luzern, der in der 50. Minute nach einem Treffer von Steven Zuber in Rücklage geriet. In der 68. Minute erzielte Rückkehrer Daniel Gygax nach Zuspiel von Hakan Yakin den Ausgleichstreffer. Nach einer Roten Karte für GC-Abwehrchef Boris Smiljanic (79.) sorgte Sally Sar eine Minute später für den siegbringenden Treffer. Das Zuspiel kam erneut vom überragenden Hakan Yakin.

Der FCZ deklassierte den schwachen Aufsteiger Lausanne mit 4:1. Das Ergebnis kommt auch Urs Fischer höchst gelegen. Die Debatte um seinen Job wäre bei einem negativen Ergebnis wohl mehr denn je entbrannt.

Der FC Sion entschied auch das zweite Duell der Saison gegen Xamax klar zu seinen Gunsten. Guilherme Afonso in der 11. und Karim Yoda in der 19. Minute mittels sehenswertem Volley erzielten nach Vorarbeit des überzeugenden Giovanni Sio ihren jeweils ersten Saisontreffer.

Resultate: Thun - Servette 3:0 (1:0). Basel - Young Boys 1:0 (1:0). Zürich - Lausanne-Sport 4:1 (2:1). Luzern - Grasshoppers 2:1 (0:0). Sion - Neuchâtel Xamax 2:0 (2:0).

Rangliste: 1. Basel 34. 2. Luzern 31. 3. Sion 29. 4. Young Boys 25. 5. Thun 22. 6. Neuchâtel Xamax 22. 7. Servette 21. 8. Zürich 17. 9. Grasshoppers 16. 10. Lausanne-Sport 8.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1