Dario Lezcano mit einem gefühlvollen Freistoss (70.) und Remo Freuler mit einem Kopfball (88.) schafften den Punktgewinn, den sich Luzern durchaus verdiente. Die Mannschaft von Markus Babbel schaffte es nach der Pause, Zugriff im Mittelfeld zu bekommen. Sie profitierte von Sions offensichtlichen Nachlassen und kam dadurch noch zum Ausgleich. Eine Woche nach dem 4:0 gegen Aarau punktete Luzern also erneut gegen einen direkten Kandidaten im Kampf gegen den Abstieg. Derweil verspielte Sion auf ziemlich fahrlässige Weise den ersten Heimsieg seit Anfang Oktober 2014 und einem 3:1 gegen Luzern.

In der ersten Halbzeit hatte Sion den 6500 Zuschauern die beste Leistung seit langem geboten. Das Heimteam ging nach 20 Minuten in Führung. Edimilson Fernandes, der Cousin des Schweizer Internationalen Gelson Fernandes, erzielte in der 19. Minute mit einem Weitschuss das 1:0. Der Rumäne Ovidiu Herea doppelte in der 35. Minute nach, indem er den idealen Querpass von Moussa Konaté verwertete. Sion kam nach einem Luzerner Ballverlust im Sittener Strafraum mit drei Pässen spielend zu diesem 2:0. Letztlich war Konaté die tragische Figur der überaus unterhaltsamen Partie. Der Senegalese vergab in zwei Szenen (53./86.) den wohl spielentscheidenden dritten Treffer für Sion. Zweimal tauchte der aktive Stürmer vor David Zibung auf, zweimal blieb der FCL-Goalie Sieger im Duell.

Matchtelegramm:

Sion - Luzern 2:2 (2:0). - 6500 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 19. Fernandes 1:0. 35. Herea (Konaté) 2:0. 70. Lezcano (Freistoss) 2:1. 88. Freuler (Hyka) 2:2.

Sion: Vanins; Zverotic, Vanczak, Ndoye, Pa Modou; Kouassi, Fernandes (86. Perrier); Follonier (70. Fedele), Herea (58. Assifuah), Ziegler; Konaté.

Luzern: Zibung; Thiesson (79. Ianu), Rogulj, Puljic, Lustenberger; Wiss, Doubai (35. Winter), Freuler; Jantscher (46. Hyka); Lezcano, Schneuwly.

Bemerkungen: Sion ohne Christofi (verletzt), Carlitos (rekonvaleszent), Rüfli und Salatic (beide gesperrt), Luzern ohne Haas und Sarr (beide verletzt). 14. Kouassi wehrt Kopfball von Puljic auf der Torlinie ab. Verwarnungen: 43. Vanczak (Foul). 45. Jantscher (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 50. Freuler (Reklamieren). 52. Zverotic (Foul). 69. Fernandes (Foul).