Der Italo-Uruguayer Jonathan Sabbatini war der Mann des Spiels in Chiasso. Der Mittelfeldspieler, der bereits eine Woche zuvor gegen Le Mont getroffen hatte, erzielte sowohl in der 3. Minute den Führungstreffer für die Gäste als auch den Siegtreffer eine knapp Viertelstunde vor Schluss, als er mit einem satten Schuss aus 14 Metern unter die Latte traf. Sieben Minuten vor dem 2:1 hatte Junior Vicosa für das Heimteam den Ausgleich erzielt.

Dank dem zweiten Sieg in Folge verkürzte Lugano in der Tabelle den Rückstand auf Leader Servette (5 Punkte) und auf Wohlen (2 Punkte), die beide am Wochenende Punkte liegen gelassen hatten. Lugano hat seit der 0:1-Niederlage in der Vorrunde in Chiasso von 17 Partien nur eine verloren. Chiasso, die Mannschaft des italienischen Weltmeisters Gianluca Zambrotta, ist seit sechs Spielen ohne Sieg und konnte seine Situation im Abstiegskampf nicht verbessern.

Chiasso - Lugano 1:2 (0:1). - 1022 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 3. Sabbatini 0:1. 69. Junior Vicosa 1:1. 77. Sabbatini 1:2.

Rangliste: 1. Servette 24/49 (34:23). 2. Wohlen 22/46 (37:18). 3. Lugano 23/44 (36:18). 4. Winterthur 23/38 (43:29). 5. Wil 24/30 (33:37). 6. Lausanne-Sport 23/29 (27:31). 7. Schaffhausen 23/24 (33:39). 8. Chiasso 23/21 (20:36). 9. Biel 22/19 (23:32). 10. Le Mont 23/16 (19:42).