Erst zum fünften Mal in dieser Saison schoss Locarno mehr als ein Tor in einem Spiel. Aleksandar Zarkovic und Drilon Pacarizi sorgten mit ihren Treffern nach 22 Minuten für eine 2:1-Führung. Das Liga-Schlusslicht schwächte sich kurz darauf aber selber. Der Kroate Marko Bivcic sah für eine Tätlichkeit die Rote Karte. Lugano stürmte daraufhin fast ununterbrochen Richtung gegnerisches Tore. Der Ausgleich des Brasilianers Everton nach einer knappen Stunde war eigentlich zu knapper Lohn angesichts der Überlegenheit der Gastgeber.

Chiasso konnte seinen Vierpunkte-Vorsprung auf Locarno verteidigen. Mit der letzten Aktion der Partie schoss der frühere brasilianische Junioren-Internationale Adailton nach einem Eckball von Alberto Regazzoni den Ausgleich. Winterthur hatte es zuvor verpasst, aus seiner Überlegenheit mehr herauszuholen als den Treffer von Marco Aratore (57.). Chiasso sammelte in den letzten fünf Partien acht seiner insgesamt 21 Punkte.

Challenge League. 27. Runde: Lugano - Locarno 2:2 (1:2). Winterthur - Chiasso 1:1 (0:0).

Rangliste: 1. Vaduz 26/56 (53:22). 2. Wil 26/48 (57:32). 3. Schaffhausen 26/47 (43:29). 4. Servette 26/45 (39:29). 5. Lugano 27/40 (39:40). 6. Winterthur 27/38 (38:36). 7. Biel 26/29 (39:47). 8. Chiasso 27/21 (24:41). 9. Wohlen 25/17 (26:51). 10. Locarno 26/17 (20:51).