Sieben Punkte aus drei Spielen sind für die Reds angesichts von nur zwei geschossenen Toren eine prächtige Ausbeute im Startprogramm der Premier League. Sie bilden zusammen mit Manchester United und dem bislang überraschenden Leicester City die Verfolgergruppe hinter dem verlustpunktfreien Leader Manchester City. Arsenal seinerseits bilanziert nun einen Sieg, eine Niederlage und ein Remis.

Die Mannschaft von Coach Arsène Wenger war in der zweiten Halbzeit deutlich überlegen. Für Liverpool rettete aber der reaktionsstarke Mignolet - oder aber der Pfosten wie bei einem Schuss von Alexis Sanchez nach genau 60 Minuten.

Die erste Hälfte dagegen hatte den Liverpoolern gehört. Bei einer nur einigermassen guten Chancenauswertung hätten sie zwei-, dreimal getroffen.