Im Heimspiel gegen Nantes kam das Team aus der Millionenstadt im Norden Frankreichs beim 2:1 zum vierten Sieg in der sechsten Partie. Die Tore schossen der portugiesische Internationale José Fonte und der 20-jährige frühere PSG-Junior Jonathan Ikoné. Beide sind vor dieser Saison zu Lille gestossen.

Der Weg ist erstaunlich, den Lille in den letzten Monaten zurückgelegt hat. Vor einem Jahr und nach Investitionen ins Kader von rund 70 Millionen Euro war der Meister von 2011 mit dem argentinischen Trainer Marcelo Bielsa als Kandidat für die Champions League gehandelt worden, gewann dann aber während drei Monaten kein Spiel und stürzte auf einen Abstiegsplatz ab. Bielsa wurde im November entlassen und im Winter durch Christophe Galtier ersetzt. Dieser schaffte die Wende aber auch erst mit Verzögerung. Vier Runden vor dem Saisonende lag Lille noch immer auf dem zweitletzten Platz und Galtier dachte über einen Rücktritt nach. Doch dank drei Siegen in den letzten vier Spielen wurde der Klassenerhalt gesichert.

Dieser Trend hielt nun an: Nach sechs Runden hat Lille 13 Punkte. Dafür brauchten die Nordfranzosen in der letzten Saison 15 Spiele.

Resultate/Rangliste:

Die Resultate vom Samstag: Lille - Nantes 2:1. Angers - Toulouse 0:0. Saint-Etienne - Caen 2:1. Montpellier - Nice 1:0. Strasbourg - Amiens 3:1. Stade Reims - Dijon 0:0.

1. Paris Saint-Germain 5/15 (17:4). 2. Lille 6/13 (11:5). 3. Montpellier 6/11 (6:4). 4. Toulouse 6/11 (6:7). 5. Marseille 5/10 (14:7). 6. Dijon 6/10 (9:6). 7. Saint-Etienne 6/9 (5:7). 8. Strasbourg 6/8 (9:8). 9. Nîmes 6/8 (13:13). 10. Reims 6/8 (3:5). 11. Lyon 5/7 (6:4). 12. Rennes 5/7 (7:7). 13. Angers 6/7 (8:9). 14. Nice 6/7 (4:8). 15. Monaco 6/6 (8:8). 16. Caen 6/6 (7:9). 17. Nantes 6/5 (6:10). 18. Bordeaux 5/4 (6:10). 19. Amiens 6/4 (8:11). 20. Guingamp 5/0 (3:14).