LFV-Präsident Reinhard Walser betonte vor der Abreise nach Rio de Janeiro zur Auslosung der Qualifikationsgruppen für die WM-Endrunde 2014, mit der bisherigen Arbeit Zauggs sehr zufrieden zu sein. "Die geleistete Arbeit im Juniorenbereich und die Leistungen der Nationalmannschaft waren für den Vorstand des LFV Grund genug, die Zusammenarbeit fortzusetzen."

Zaugg, der im Jahr 2000 während vier Spielen die Schweizer Nationalmannschaft interimistisch betreut und die Grasshoppers ein Jahr später zum Meistertitel geführt hat, ist seit Dezember 2006 als Nationaltrainer in Liechtenstein tätig.

Am 10. August trifft die Schweiz in einem Testspiel im Vaduzer Rheinpark auf die Equipe des 59-jährigen Berners. In der laufenden EM-Qualifikation behielt Liechtenstein zuletzt vor heimischer Kulisse gegen Litauen mit 2:0 die Oberhand.