Der Ausgang der Partie wurde durch ein Eigentor nach elf Minuten beeinflusst. Chiassos Innenverteidiger Elia Alessandrini grätschte in einen scharfen Querpass und bezwang seinen Goalie Anthony Mossi.

Der Ausgleich der Tessiner durch den früheren Luganesen Zoran Josipovic (57.) in der zweiten Halbzeit hielt bis in die Schlussphase. Andelko Savic (83.) und Silvio (94.) stellten den Sieg der Ostschweizer in den letzten zehn Minuten sicher.

Telegramm und Rangliste:

Wil - Chiasso 3:1 (1:0). - 1190 Zuschauer. - SR Wolfensberger. - Tore: 11. Alessandrini (Eigentor) 1:0. 57. Josipovic 1:1. 83. Savic 2:1. 90. Silvio 3:1.

Rangliste: 1. Wil 11/21 (16:10). 2. Lausanne-Sport 11/20 (18:10). 3. Winterthur 11/20 (17:12). 4. Servette 11/18 (16:8). 5. Rapperswil-Jona 11/16 (15:14). 6. Schaffhausen 11/15 (13:14). 7. Kriens 11/13 (14:15). 8. Vaduz 11/12 (14:17). 9. Chiasso 11/11 (10:21). 10. Aarau 11/4 (11:23).