Super League

Leader Sion will Spitzenposition halten

Gattuso will mit Sion weiter Leader bleiben

Gattuso will mit Sion weiter Leader bleiben

Leader Sion ist heute beim FC Zürich im Letzigrund zu Gast und will seine Auswärtsbilanz weiterin makellos halten.

Die Walliser haben bisher alle drei Partien auf fremdem Rasen gewonnen und dabei ein Torverhältnis von 7:0 erspielt. Seit der Ankunft von Gennaro Gattuso hat Sion erst ein Gegentor kassiert. Zudem liegen die Zürcher dem FC Sion: keine der vier Partien gegen den FCZ ging verloren. Dreimal gingen die Sittener als Sieger vom Platz.

Nach dem 2:1-Sieg in der Europa-League-Qualifikation gegen Genk (Be) sucht Luzern auswärts bei Servette die zweite Bestätigung, dass unter Ryszard Komornicki alles besser geworden ist. Vergessen ist der miserable Saisonstart mit einem Punkt aus vier Partien, der Murat Yakin den Job gekostet hat. Ein Torspektakel zwischen den beiden noch sieglosen Teams ist in Genf indes nicht zu erwarten. Servette hat in dieser Saison noch nie mehr als einen Treffer erzielt.

Zum Abschluss der 7. Super-League-Runde wird um 16 Uhr die Partie zwischen YB und Lausanne angepfiffen. Die Formkurven der beiden Teams könnten nicht gegensätzlicher sein. Während YB in den letzten beiden Heimspielen sieben Treffer erzielte und in der Qualifikation zur Europa League mit dem 3:0 bei Midtjylland (Dä) weiter Selbstvertrauen tankte, kommt Lausanne nicht vom Fleck. In den letzten drei Spielen kassierten die Waadtländer acht Tore und vermochten selbst kein einziges zu erzielen. Als einziges Team der Liga sind sie noch ohne Auswärtstreffer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1