Lausanne setzte sich zuhause gegen Chiasso nach torloser erster Halbzeit dank Treffern von Joël Geissmann, Andi Zeqiri und Aldin Turkes 3:0 durch. Das 3:0 erzielte der vom Absteiger Rapperswil gekommene und im zweiten Pflichtspiel zum zweiten Mal erfolgreiche Goalgetter Turkes in der 68. Minute in numerischer Überzahl. Chiassos Gonzalo Gamarra hatte kurz zuvor die Gelb-Rote Karte gesehen.

Aarau musste sich gegen Kriens noch länger bis zum ersten Treffer gedulden. Erst in der 65. Minute brach Doppeltorschütze Petar Misic mit dem 1:0 den Bann. Die weiteren Tore fielen in der Schlussphase, der Krienser Anschlusstreffer zum 1:2 sowie das 3:1 durch Yvan Alounga und Misics 4:1 erst nach der 88. Minute.

Die am meisten genannten Aufstiegsaspiranten GC, Lausanne und Aarau belegen früh in der Saison die ersten drei Plätze. Abgeschlossen wird die 2. Runde mit den Partien Vaduz gegen Schaffhausen am Sonntag und Stade Lausanne-Ouchy gegen Winterthur am Dienstag.

Telegramme und Rangliste:

Aarau - Kriens 4:1 (0:0). - 2818 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 65. Misic 1:0. 81. Neumayr 2:0. 88. Abubakar 2:1. 90. Alounga 3:1. 91. Misic 4:1.

Lausanne-Sport - Chiasso 3:0 (0:0). - 2135 Zuschauer. - SR Gianforte. - Tore: 47. Geissmann 1:0. 54. Zeqiri 2:0. 68. Turkes 3:0. - Bemerkung: 67. Gelb-Rote Karte gegen Gamarra (Chiasso).

Die weiteren Spiele der 2. Runde. Freitag: Wil - Grasshoppers 0:1 (0:1). - Am Sonntag: Vaduz - Schaffhausen 16.00. - Am Dienstag: Stade Lausanne-Ouchy - Winterthur 19.00.

Rangliste: 1. Grasshoppers 2/6 (3:1). 2. Aarau 2/4 (5:2). 2. Lausanne-Sport 2/4 (5:2). 4. Wil 2/3 (1:1). 5. Kriens 2/3 (2:4). 6. Schaffhausen 1/1 (2:2). 7. Winterthur 1/1 (1:1). 8. Stade Lausanne-Ouchy 1/0 (1:2). 9. Vaduz 1/0 (0:1). 10. Chiasso 2/0 (0:4).