Nach der Hinrunde betrug Lausannes Rückstand auf Sion (9.) noch zehn Punkte. Nach dem dritten Heimerfolg der Saison sind es nur noch sechs Zähler. Und am übernächsten Wochenende steht das Direktduell im Programm. Die Frage nach dem Absteiger scheint längst noch nicht entschieden zu sein. Die Spannung wieder etwas zurück brachte Lausannes Stürmer Ante Vukusic. Der 22-jährige Kroate, in der Winterpause von Pescara ausgeliehen, erzielte drei Minuten vor Schluss sein bereits drittes Tor im sechsten Auftritt für die Waadtländer. Vukusic blieb nach einem energischen Vorstoss von Yannis Tafer auf der Höhe des "Fünfers" ungedeckt und erzielte per Kopf das 1:0.

Dass sich auf der Pontaise zwei Teams gegenüberstanden, die in der Rückrunde erst sieben Punkte geholt hatten, war unübersehbar. Im Gegensatz zu Luzern konnte Lausanne nach der ersten Halbzeit auf tiefem Niveau etwas zulegen. Lausanne erspielte sich zwei Chancen durch Sonnerat (60.) und Vukusic (74.), das späte 1:0 war also nicht gestohlen. Dem FC Luzern, das seit dem 30. November 2013 auswärts sieglos ist, misslang die Hauptprobe für die beiden Begegnungen gegen Basel gründlich. Innert vier Tagen wird der FCL zweimal hintereinander auf den Favoriten treffen: Am Mittwoch auswärts im Cup, am kommenden Sonntag daheim in der Meisterschaft.

Lausanne-Sport - Luzern 1:0 (0:0).

Pontaise. - 2450 Zuschauer (Saison-Minusrekord). - SR Erlachner. - Tor: 87. Vukusic (Flanke Tafer) 1:0.

Lausanne-Sport: Barroca; Banana (67. De Pierro), Mevlja, Sonnerat; Chakhsi, Tafer, Ravet, Ekeng, Facchinetti (73. Zambrella); Dessarzin (55. Feindouno), Vukusic.

Luzern: Zibung; Hochstrasser, Affolter, Puljic, Aliti; Freuler; Winter, Bozanic (56. Renggli), Wiss (76. Thiesson), Mikari; Lezcano (56. Rangelov).

Bemerkungen: Lausanne ohne Castella, Feltscher, Fickentscher, Gabri und Ozcan, Luzern ohne Neziraj, Sarr (alle verletzt), Kryeziu und Stahel (beide gesperrt). 67. Banana verletzt out (rechter Fuss). Verwarnungen: 19. Tafer. 21. Banana. 33. Bozanic. 63. Puljic. 79. Aliti (alle wegen Fouls).

Rangliste: 1. Basel 25/48. 2. Grasshoppers 25/43. 3. Young Boys 25/41. 4. Zürich 25/40. 5. Luzern 26/39. 6. St. Gallen 26/36. 7. Thun 26/35. 8. Aarau 26/31. 9. Sion 26/23. 10. Lausanne-Sport 26/17.