Champions League

Klopp muss auch gegen Arsenal auf die Tribüne

Jürgen Klopp (2.v.l.) während dem Spiel gegen Marseille

Jürgen Klopp (2.v.l.) während dem Spiel gegen Marseille

Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp ist auch das nächste Champions-League-Spiel gesperrt. Wie gegen Marseille wird er gegen Arsenal nicht im Stadion-Innenraum zugelassen sein. Damit verbüsst er eine weitere Sperre für seinen Ausraster.

Dortmund-Trainer Jürgen Klopp muss auch den nächsten Auftritt von Borussia Dortmund in der Champions League von der Tribüne aus verfolgen.

Dieser wird am 22. Oktober stattfinden, die Borussen spielen in London gegen Arsenal.

Die Disziplinarkommission der UEFA belegte den BVB-Coach mit einer Sperre von insgesamt zwei Partien wegen der Vorfälle am 1. Spieltag.

In Neapel war er wegen eines Angriffs auf den vierten Offiziellen aus dem Innenraum verwiesen worden. Die erste Sperre hat Klopp beim 3:0-Erfolg gegen Marseille am Dienstag bereits abgesessen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1