Xamax - GC 0:0

Keine Tore in der Maladière

Innocent Emeghara an vorderster GC-Front

Innocent Emeghara an vorderster GC-Front

Auch das dritte Saisonduell zwischen Neuchâtel Xamax und den Grasshoppers endete mit einem Remis. In der Maladière vermochte keines der beiden Teams ein Tor zu erzielen.

Ohne die drei gesperrten Mittelfeldspieler Gilles Binya, Bastien Geiger und Omar Ismaeel hatte Xamax Mühe, ein gepflegtes Spiel aufzuziehen. Doch auch die Grasshoppers, bei denen mit Toko, Cabanas, Callà und Salatic die Absenzenliste wieder angewachsen ist, taten sich auf dem Kunstrasen in der Maladière schwer. Beide Teams produzierten zahlreiche Fehlpässe. Einzig Innocent Emeghara sorgte für etwas Gefahr vor dem Xamax-Tor. Zwingend war aber keine der Möglichkeiten.

Die Partie wurde erst in der zweiten Halbzeit besser, doch Chancen waren weiterhin Mangelware. Alles in allem stand Xamax dem Sieg etwas näher, doch die Zürcher vermochten ihre Ungeschlagenheit im neuen Jahr zu wahren. Seit dem 5. Dezember (0:2 in Sion) haben die Hoppers nicht mehr verloren.

Das Telegramm:

Neuchâtel Xamax - Grasshoppers 0:0. -- Maladière. - 4123 Zuschauer. - SR Zimmermann.

Neuchâtel Xamax: Ferro; Besle, Keller, Page (49. Dampha), Paito; Niasse, Mveng; Tréand (85. Wüthrich), Gelabert (70. Gohou), Facchinetti; Nuzzolo.

Grasshoppers: König; Menezes, Vallori, Smiljanic, Pavlovic (57. Ruiz); Basha (81. Rennella), Gajic, Colina, Lang (62. Zuber); Emeghara, Frick.

Bemerkungen: Xamax ohne Almerares, Binya, Geiger und Ismaeel (alle gesperrt); Grasshoppers ohne Toko (gesperrt), Cabanas, Callà, Voser, Salatic (alle verletzt), Abrashi (krank). Vewarnungen: 12. Basha (Foul). 59. Keller (Foul). 70. Menezes (Unsportlichkeit).

Meistgesehen

Artboard 1