Challenge League

Kein Sieger im Spitzenkampf der Challenge League

Die Vaduzer Franz Burgmeier (l.) und Kwang Ryong Pak

Die Vaduzer Franz Burgmeier (l.) und Kwang Ryong Pak

Das Spitzenspiel der 26. Runde in der Challenge League endet ohne Sieger. Leader Vaduz und der erste Verfolger Wil trennen sich in einer animierten Partie 2:2.

Im Duell zwischen dem stärksten Heim- und dem stärksten Auswärtsteam der Liga wurde den über 2000 Zuschauern nach der wenig berauschenden Startphase einiges geboten. Alle vier Tore des offenen Schlagabtausches fielen zwischen der 25. und 42. Minute: Wil ging durch Ivan Audino und Marko Muslin zweimal in Führung, Pak Kwang-Ryong und Markus Neumayr glichen jeweils sechs Minuten darauf wieder aus.

Aufgrund der Vorteile, die sich Vaduz schuf, wäre ein Sieg der Liechtensteiner durchaus in Ordnung gegangen. Die grösste Chance auf das 3:2 vergab Neumayr 18 Minuten vor Schluss, als er mit einem Volley aus acht Metern nicht am Wiler Goalie Anthony Favre vorbeikam. Für Vaduz war das Remis gegen die seit acht Spiele ungeschlagenen Ostschweizer kein Beinbruch, der Vorsprung beträgt weiterhin acht Punkte. Sollte Schaffhausen am Sonntag das Heimspiel gegen Lugano gewinnen, würde der Aufsteiger auf Kosten von Wil wieder auf den zweiten Rang vorrücken. Der Rückstand würde sechs Zähler betragen.

Locarno holte nach neun Niederlagen in Folge wenigstens wieder einmal einen Punkt. Gegen Biel, das durch Cristian Miani einen Foulpenalty nicht verwerten konnte, resultierte für die abstiegsgefährdeten Tessiner ein glückhaftes 1:1.

Telegramme: Vaduz - Wil 2:2 (2:2). - Rheinpark. - 2030 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 25. Audino 0:1. 31. Pak 1:1. 36. Muslin 1:2. 42. Neumayr 2:2. - Bemerkung: 36. Pfostenschuss von Audino, Nachschuss führt zum 2:1. 44. Wil-Goalie Favre lenkt Volleyschuss von Burgmeier an die Latte. 81. Kopfball von Koubsky (Wil) an die Latte.

Locarno - Biel 1:1 (0:0). - Lido. - 260 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 53. Hassell 1:0. 63. Miani 1:1. - Bemerkungen: 4. Kopfball von Karlen (Biel) an den Pfosten. 70. Rote Karte gegen Di Nardo (Biel/Foul). 84. Miani schiesst Foulpenalty an die Latte.

Rangliste: 1. Vaduz 26/56. 2. Wil 26/48. 3. Schaffhausen 25/47. 4. Servette 25/44. 5. Winterthur 25/36. 6. Lugano 25/36. 7. Biel 26/29. 8. Chiasso 25/19. 9. Wohlen 24/16. 10. Locarno 25/16.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1