Challenge League
Kein Rückenwind für Wohlen: Trotz Schultz-Traumtor nur ein 2:2

Im ersten Heimspiel der Saison muss sich Wohlen mit einem 2:2 gegen Le Mont begnügen. Neuzugang Abegglen (zum 1:1) und Captain Schultz (zum 2:1) treffen für die Freiämter.

Fabian Sangines
Drucken
Teilen
Nico Abegglen (links, Wohlen) erzielt den ersten Treffer für Wohlen gegen Aleksandar Tasic (rechts, Le Mont).
6 Bilder
Joel Geissmann (links, Wohlen) gegen Xavier Hochstrasser (rechts, Le Mont).
Mergim Brahimi (Wohlen) verpasste den Ball un die Chance.
Joel Geissmann (links, Wohlen) gegen Daniel Gygax (recht, Le Mont).
Bilder vom Spiel Wohlen - Le Mont
Trainer Martin Rueda (links) diiskutiert mit Captain Alain Schultz (rechts, beide Wohlen).

Nico Abegglen (links, Wohlen) erzielt den ersten Treffer für Wohlen gegen Aleksandar Tasic (rechts, Le Mont).

Alexander Wagner

Es war eine sinnbildliche Szene für die zweite Halbzeit: Es laufen die Schlussminuten, Wohlen-Torhüter Joel Kiassumbua lässt sich mit dem Abschlag viel Zeit - und schickt das Leder irgendwohin auf die Tribüne. Kollektives Händeverwerfen auf den Rängen, Pfeifkonzert. Dass dabei, wie Trainer Martin Rueda später erklären sollte, der Gegenwind keine unwesentliche Rolle gespielt hatte, konnten die Fans auf ihren überdachten Sitzplätzen nicht ahnen.

Dass das Publikum die Fassung verlieren würde, war nach 45 Minuten nicht abzusehen. Obwohl Le Mont nach einem Tiefschlaf von Wohlens Hintermannschaft und dank ex-Aarau- und Basel-Stürmer Orhan Mustafi völlig überraschend in Führung gehen konnte, lieferten die Gastgeber bei ihrem ersten Heimauftritt der Saison eine starke Leistung.

Spielfreude in der Offensive

Insbesondere die Offensivabteilung strotzte vor Spielfreude, einzig die fehlende Konsequenz beim letzten Pass verhinderte eine Vorentscheidung zum Pausenpfiff. So wurde die Euphorie der Gäste ob ihrem 1:0 gar nicht erst aufkommen, da eroberte Abegglen von seinem Gegner den Ball, lief alleine aufs Tor und vollendete mit einer Eiseskälte. Sein erstes Tor nach gerade mal 15 offiziellen Dienstminuten für seinen neuen Arbeitgeber. Eine ansehnliche Quote.

Und als Captain Alain Schultz in der 37. Minute den Ball mit Links aus der Luft nahm und per Traumtor sein Team erstmals in dieser Saison in Führung brachte, hatten die Freiämter alle Vorteile auf ihrer Seite.

Krankenwagen für Wohlens Goalietrainer

Doch bereits während der Pause ereignete sich das erste Unheil: Mehrfach verlangte der Stadionspeaker nach einem Arzt - Torhütertrainer Boris Ivkovic musste, wohl aufgrund einer allergischen Reaktion, mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Genaueres ist noch nicht bekannt, an dieser Stelle jedoch gute Besserung!

Und nach dem Wiederanpfiff folgte aus heiterem Himmel gleich der nächste Tiefschlag für die Hausherren. Gäste-Aussenverteidiger Gilberto Reis Rocha durfte in aller Ruhe flanken, Le Monts Bester Bojan Dubajic mit noch mehr Zeit mit einem Seitfallzieher ausgleichen. Von da an klappte wenig bis nichts mehr bei Wohlen.

Rückenwind für Le Mont

„Nach der Pause hatte Le Mont Rückenwind, weshalb uns ihre lange Bälle schwer zu schaffen machten“, erklärte Trainer Martin Rueda, schob aber sogleich nach: „Das darf aber keine Ausrede sein, denn sie waren auch auf die zweiten Bälle präsenter.“

Ansonsten fiel es ihm schwer, eine Erklärung für den eklatanten Leistungsabfall nach dem Seitenwechsel zu finden. Die defensiven Unkonzentriertheiten des jungen Innenverteidgerduos um Nicolas Bürgy (19) und Simon Dünki (20), die auch in der ersten Halbzeit immer mal wieder Einzug fanden, haben sicher dürften aber sicher auch Mitgrund sein.

In Anbetracht des Alters zeigte Rueda Verständnis für seine beiden Neuzugänge, auch in der Hoffnung, dass es in einer Woche gegen Winterthur etwas besser funktionieren wird: „Die beiden haben in den letzten Partien starke Leistungen erbracht, heute war das halt mal etwas weniger gut. In diesem Alter ist das aber normal, das gehört zum Lernprozess.“

Telegramm:

Wohlen - Le Mont 2:2 (2:1)
Niedermatten. - 840 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 12. Mustafi 0:1. 15. Abegglen 1:1. 37. Schultz 2:1. 48. Dubajic 2:2.
Wohlen: Kiassumbua; Urtic, Dünki, Bürgy, Stadelmann; Muslin (73. Giampa), Geissmann; Brahimi (87. Lugo), Schultz, Ramizi (60. Lika); Ableggen.
Le Mont: Omlin, Reis Rocha, Tasic, Tall, Ciss; Hochstrasser, Chappuis; Gygax (78. Meite), Dubajic, Pacarazi; Mustafi (69. Pimenta).
Verwarnungen: 70. Ciss, 77. Urtic (beide Foul), 85. Dubajic, 87. Meite (beide Unsportlichkeit).

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker:

Aktuelle Nachrichten