Super League

Kasami wie erwartet beim FC Basel

Er jubelt ab jetzt für den FC Basel: Pajtim Kasami

Er jubelt ab jetzt für den FC Basel: Pajtim Kasami

Pajtim Kasami setzt seine Karriere wie erwartet beim FC Basel fort. Der 28-jährige offensive Mittelfeldspieler unterschreibt beim FCB einen Vertrag bis Sommer 2022.

Der Zürcher gehörte 2009 der Schweizer Nachwuchsmannschaft an, die U17 Weltmeister wurde. Im A-Nationalteam kam er bisher auf zwölf Einsätze, den letzten vor viereinhalb Jahren. Nach seinem Profidebüt bei Bellinzona spielte Kasami bei Palermo, Fulham, Luzern, Olympiakos Piräus, mit dem er zweimal griechischer Meister wurde, Nottingham Forest und die letzten drei Saisons beim FC Sion. Dort wollte er in diesem Sommer keinen neuen Vertrag unterschreiben.

Tschechischer Aussenverteidiger für den FC Luzern

Der tschechische Internationale Martin Frydek wechselt bis Sommer 2022 zum FC Luzern. Der 28-jährige linke Aussenverteidiger kommt ablösefrei von Sparta Prag. Er wird den Zentralschweizern nach dem Ende seiner häuslichen Quarantäne ab kommendem Dienstag zur Verfügung stehen.

Araz und Clemenza zum FC Sion

Der FC Sion verpflichtete die Offensivspieler Musa Araz und Luca Clemenza. Der 26-jährige Schweizer Araz wurde bei den Junioren des FC Basel gross und wechselt vom Super-League-Absteiger Neuchâtel Xamax ins Wallis. Der 23-jährige Italiener Clemenza gehörte Juventus Turin, wurde aber immer wieder ausgeliehen. Die letzten sechs Monate spielte er in der Serie B bei Pescara.

Französischer Flügel für Lugano

Der Verteidiger Mickaël Facchinetti kehrt nach Lugano zurück. Der 29-jährige Neuenburger hatte zuletzt beim FC Sion gespielt und unterschrieb einen Vertrag für die laufende Saison.

Zudem leihen die Tessiner vom Nachwuchs von Juventus Turin den französischen Flügelstürmer Kevin Monzialo aus. Der 20-Jährige hatte bereits in der letzten Saison in der Schweiz gespielt und sieben Partien für GC in der Challenge League absolviert.

Migjen Basha zu Xamax

Neuchâtel Xamax verstärkt sich für die laufende Saison mit dem defensiven Mittelfeldspieler Migjen Basha. Der 33-jährige Lausanner und ehemalige Schweizer Nachwuchsinternationale, der für die A-Nationalmannschaft Albaniens spielt, wechselt ablösefrei aus Australien zum Super-League-Absteiger.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1