"Sie haben uns 80 Millionen Euro geboten, aber wir haben abgelehnt. Der Spieler steht nicht zum Verkauf", sagte Juve-Sportdirektor Beppe Marotta laut italienischen Medien vom Donnerstag. Vertreter der Klubs hatten sich demnach zuvor zu Verhandlungen getroffen.

Der französische Internationale könnte damit mindestens bis Sommer 2016 weiter für den italienischen Meister spielen. Barcelona war wegen der unzulässigen Verpflichtung minderjähriger Spieler von der FIFA aber ohnehin mit einem Transferverbot bis Januar 2016 belegt worden.

Neben dem Champions-League-Sieger sollen auch weitere europäische Top-Klubs wie Manchester City am 22-jährigen Pogba interessiert sein.