Juric und Lavanchy waren unmittelbar nach dem 2:2-Ausgleich der Luzerner in der 89. Minute aneinandergeraten. Die Spielsperren wurden wegen grober Unsportlichkeit unter Annahme einer Provokation ausgesprochen.