Fussball

Jürgen Klopp: «Leck mich am Arsch! Auf dich habe ich Bock wie auf Zahnweh»

Dortmund-Trainer Jürgen Kopp will sich nach dem 1:1 in Kaiserslautern von SWR-Reporter Stephan Mai nicht interviewen lassen

«Leck mich am Arsch»: Dortmund-Trainer Jürgen Kopp will sich von SWR-Reporter Stephan Mai nicht interviewen lassen

Dortmund-Trainer Jürgen Klopp verweigerte dem SWR-Reporter und «Seuchenvogel» Stephan Mai nach dem 1:1 gegen Kaiserslautern ein Interview. Der Grund? Immer, wenn Mai im Stadion ist, gewinnt Klopp nicht. Das war schon 50 Mal (!) der Fall.

«Leck mich am Arsch! Du, wirklich, ohne Witz! Dir ein Interview zu geben, da hab ich Bock wie auf Zahnweh». - «Dass du vor dem Spiel noch so blöd lachst. Musst du hierher oder was? Seuchenvogel!». - «Hab ich eigentlich schon einmal einen Punkt geholt oder irgendwas gemacht, wenn du da warst?» – «Es hat 50 Leute beim SWR, und du kommst und lachst mich aus.»

Reporter Mai will sich verteidigen. «Ich kann auch nichts dafür!» Doch Klopp versteht keinen Spass und zottelt wieder ab: «Ja, deswegen gibts auch kein Interview.»

Der Hintergrund dieser Geschichte: Bei bisher 50 Spielen von Klopps Team stand Mai als Reporter im Einsatz. Und nie konnte Klopp in diesen 50 Partien gewinnen. Bereits 2004, als Klopp noch Trainer von Mainz war, gab er Mai die Schuld, im entscheidenden Spiel mit Mainz wegen ihm den Aufstieg verpasst zu haben. Damals sollte es von Klopp jedoch «ironisch» gemeint gewesen sein.

«Seuchenvogel» Mai zieht Konsequenzen

Die Szene lässt «Seuchenvogel» Mai nicht auf sich sitzen: «Ich werde keines der Dortmunder Auswärtsspiele in dieser Saison mehr besuchen», erklärte er gegenüber der deutschen «Bild». Wenn damit Dortmund nicht schon Deutscher Meister ist...? (sha)

Meistgesehen

Artboard 1