In Sitten kam der einstige portugiesische U21-Internationale, der vor anderthalb Jahren einer der sechs betroffenen Spieler im juristischen "Transfer-Hickhack" von Christian Constantin mit allerlei Instanzen gewesen war, in dieser Saison nur gerade während sechs Minuten zum Einsatz. Die Revolution, die eine Kaufoption haben, sind bereits der neunte Arbeitgeber von Gonçalves seit 2002.