Challenge League

Joker Vukasinovic rettet Schaffhausen einen Punkt

Murat Yakin führt Schaffhausen gegen Thun mit einer Einwechslung zum Punkt

Murat Yakin führt Schaffhausen gegen Thun mit einer Einwechslung zum Punkt

Murat Yakin bringt dem FC Schaffhausen gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber aus Thun einen Punkt. Mit der Einwechslung von Veljko Vukasinovic führt der Zürcher Coach das späte 1:1 herbei.

Yakin nahm die rettende Einwechslung von Vukasinovic drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit vor. In der zweiten Minute der Nachspielzeit bedankte sich der 19-jährige Joker mit dem Ausgleich zum 1:1 beim Schaffhauser Coach. Das Heimteam war in der 54. Minute durch ein Eigentor von Imran Bunjaku in Rückstand geraten, hatte dann aber von einem umstrittenen Schiedsrichterentscheid profitiert.

Luca Cibelli verwies in der 71. Minute den zur Pause eingewechselte Dominik Schwizer mit einer harten Gelb-Roten Karte des Feldes. Der 24-jährige Thuner Angreifer war bei einem Zweikampf aus dem Tritt geraten und traf seinen Gegenspieler unglücklich mit dem Fuss am Kopf. Zuvor hatte Schwizer den Thuner Führungstreffer mit seinem Corner eingeleitet.

Das Remis nützt weder Absteiger Thun noch dem FCS viel. Die Tabellennachbarn liegen mit je 12 Punkten an zweiter respektive dritter Stelle.

Telegramm und Rangliste:

Schaffhausen - Thun 1:1 (0:0). - SR Cibelli. - Tore: 54. Bunjaku (Eigentor) 0:1. 93. Vukasinovic 1:1. - Bemerkung: 71. Gelb-Rote Karte gegen Schwizer (Thun/gefährliches Spiel).

Rangliste: 1. Grasshoppers 8/16 (15:11). 2. Stade Lausanne-Ouchy 7/12 (13:8). 3. Schaffhausen 9/12 (18:14). 4. Thun 9/12 (11:12). 5. Aarau 8/11 (13:15). 6. Kriens 9/11 (14:14). 7. Winterthur 5/10 (12:7). 8. Neuchâtel Xamax FCS 6/9 (8:11). 9. Wil 8/9 (9:10). 10. Chiasso 7/2 (5:16).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1