Jogi Löw studiert und studiert

Wird er den Deutschen erhalten bleiben? Der Bundestrainer lässt Deutschland zappeln und nimmt sich viel Zeit für seine Entscheidung. Und wer ist jetzt eigentlich Kapitän der Mannschaft?

Drucken
Teilen

«Ich habe dieses Thema seit vielen Wochen beiseite geschoben», sagte Joachim Löw am Sonntag bei einer Pressekonferenz des Deutschen Fussballverbandes (DFB). Er brauche ein paar Tage Ruhe und wolle nicht unter derzeitigen Emotionen entscheiden. Nach der Erholung werde er prüfen, ob er noch die Kraft habe, die Mannschaft weiter voranzutreiben.

Und wer wird bzw. ist Kapitän?

Kaum haben sie sich den dritten Platz an der WM geholt, geht die Diskussion um die Kapitäns-Binde weiter. Lahm wurde nach dem verletzungsbedingten Aus von Ballack neuer Kapitän. Und er will die Binde behalten. Derweil setzt sich Schweinsteiger für Ballack ein. «Zwei Kapitäne, das wäre einer zu viel auf dem Platz. Für mich ist Ballack der Kapitän dieser Mannschaft», sagte Schweinsteiger zur «Bild am Sonntag». Ballack hat sich bislang nicht öffentlich geäussert.

Löw soll das Bundesverdienstkreuz erhalten

Der Bundespräsident Christian Wulff war voll des Lobes für die deutsche Elf: «Die deutsche Mannschaft hat einen grossartigen Sieg als Team errungen, das auch in der Niederlage eindrucksvoll zusammensteht», sagte Wulff der «Bild am Sonntag». Die Mannschaft sei der beste Botschafter für Deutschland in der Welt. Löw soll das Bundesverdienstkreuz erhalten und die Mannschaft mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet werden.

Aktuelle Nachrichten