Asien-Meisterschaft

Japan zum vierten Mal Asienmeister

Titelfeier der Japaner

Titelfeier der Japaner

Japan hat zum vierten Mal die Asien-Meisterschaft gewonnen. Der WM-Achtelfinalist vom letzten Sommer gewann den Final im Khalifa-Stadion in Doha gegen Australien 1:0 nach Verlängerung.

Den entscheidenden Treffer erzielte der eingewechselte Tadanari Lee in der 109. Minute, als er mit einer herrlichen Direktabnahme in die hohe Torecke traf. Mit dem vierten Erfolg ist Japan nun alleiniger Rekordsieger. Für Australien war es bei der zweiten Teilnahme an der kontinentalen Meisterschaft Asiens der erste Finaleinzug.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1