Die Japaner schlugen Australien in Saitama 2:0 (1:0) und stehen damit in der Qualifikation in Asien vor dem letzten Spiel als Gewinner ihrer Gruppe fest. Die "Socceroos" bangen hingegen um die Teilnahme. Sie liegen als Dritte noch hinter Saudi-Arabien - mit der gleichen Punktzahl und einer um zwei Tore schlechteren Tordifferenz.

In der letzten Runde trifft Australien auf Thailand, während es die Saudis mit dem bereits qualifizierten Japan zu tun bekommen. Nur die ersten zwei der Gruppe sind sicher an der WM dabei. Die Dritten der beiden Asien-Gruppen treffen in einem Playoff aufeinander, dessen Sieger gegen einen Vertreter der Nordamerika- und Karibikzone (CONCACAF) um ein letztes Ticket für die WM in Russland spielen.

WM-Qualifikation Asien. 3. Phase. 9. Spieltag. Gruppe A: China - Usbekistan 1:0 (0:0). Südkorea - Iran 0:0. Syrien - Katar 3:1 (1:1). - Rangliste (je 9 Spiele): 1. Iran 21. 2. Südkorea 14. 3. Syrien 12 (7:6). 4. Usbekistan 12 (6:7). 5. China 9. 6. Katar 7.

Gruppe B: Japan - Australien (ab 61. mit Juric/Luzern) 2:0 (1:0). Thailand - Irak 1:2 (0:1). - Rangliste (je 9 Spiele): 1. Japan 20. 2. Saudi-Arabien 16 (16:10). 3. Australien 16 (14:10). 4. Vereinigte Arabische Emirate 13. 5. Irak 8. 6. Thailand 2.

Modus: Die ersten zwei der beiden Gruppen qualifizieren sich direkt für die WM. Der Sieger einer Ausscheidung unter den beiden Gruppendritten bestreitet eine interkontinentale Barrage um einen weiteren Platz an der WM-Endrunde.