Bereits am vierten Tag des neuen Jahres präsentierten die Bayern den ersten Zugang in der Sommerpause. Von Mainz stössst der deutsche U21-Internationale Jan Kirchhoff ablösefrei zum souveränen Bundesliga-Leader. Der gelernte Innenverteidiger, durch dessen Verpflichtung der Belgier Daniel van Buyten (35) überzählig werden könnte, erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2016. In Mainz absolvierte der 22-jährige Kirchhoff im Laufe der Vorrunde zwölf Partien, auch als defensiver Mittelfeldspieler.

Die Personalie dürfte auch bei Schalke mit Enttäuschung und Freude aufgenommen werden. Auch die "Königsblauen" hatten ihre Fühler nach Kirchhoff ausgestreckt. Zugleich ist aber nun die Gefahr eines Wechsels von Captain Benedikt Höwedes nach München gesunken.